Hochgratlauf 2018: Hauptseite |  Ausschreibung |  Anmeldung |  Kinderlauf |  Strecke |  Gesundheit |  Anfahrt |  Archiv |  Sponsoren |  Sonstiges

Frischer Wind bei der Jahresversammlung



Frischer Wind bei der Jahresversammlung


Neue Kräfte ergänzen den Vorstand des TSV Oberstaufen. Die Mitgliederzahlen steigen leicht.
Eine Verjüngungskur erlebt des TSV Oberstaufen. Mit Dominik Nägele (Schriftführer) und Raphael Giegerich (zweiter Kassier) ergänzen zwei „Junge“ den Vorstand um den Vorsitzenden Reinhard Strehlke, Otto Wilfer (Stellvertr.), Horst Meissner (Kassier), Tobias Giegerich (zweiter Schriftführer) und die Beisitzer Josef Schratt, Hans-Jörg Wilfer, Evelyn Harbich, Jonas Wilfer und den neugewählten Rolf Bölker. „Es freut mich, dass wir eine gute Mischung haben“, sagte Strehlke, der vor 40 Mitgliedern wiedergewählt wurde.

Der 24-jährige Nägele, früher in der Fußball-Abteilung und jetzt als Handball-Torwart aktiv, folgt auf Evi Rasch, die 2016 ihr Amt nach 20 Jahren zur Verfügung stellte. Giegerich (19) spielt Fußball und wird Nachfolger seines Vaters Karl Heinz, der ebenfalls nach 20 Jahren im Vorstand aufhört.

Strehlke lobte die Integration der afrikanischen Flüchtlinge, gerade bei den Fußballern – drei schafften den Sprung in die erste Mannschaft. Sorgen macht der Nachwuchs-Fußball – hier gibt es aktuell schon die SG mit Thalkirchdorf und Immenstadt. Die Handballer kooperieren inzwischen mit dem TSZ Lindenberg und stellen mit acht Übungsleitern die meisten. Von wirtschaftlich großer Bedeutung seien zwei Großereignisse im Oberstaufner Kalender. „Der Hochgratlauf ist die einzige Sportveranstaltung in Oberstaufen von überregionaler Bedeutung“, sagte Strehlke. Auch der Meckatzer-Cup kommt nach wie vor gut an. Das Hallenturnier der Staufner Fußballer lockt immer wieder hochklassige Spieler und Mannschaften.

Baustellen und damit verbundene Aufgaben für die Gemeinde sahen die TSV-Mitglieder bei den Sportstätten. Kerstin Harbich (Leichtathletik) bemängelte den schlechten Zustand der Tartanbahn und der Weitsprunggrube. Ein dringliches Thema ist die Sanierung des Kunstrasenplatzes, der über 20 Jahre alt ist. Eine weitere „Baustelle“ ist das TSV-Stüble in der Turnhalle, hier wird ein Pächter gesucht. Eine positive Entwicklung gab es bei der Mitgliederzahl, die auf 670 gestiegen ist. Für die nächste Jahresversammlung kündigte Strehlke eine Diskussion über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge an. Christa Heim (25 Jahre), Jan Fässler, Erich Reisinger und Rolf Bölker (alle 40) wurden für ihre Vereinstreue geehrt.

Letzter Spieltag

25 Spieltage sind absolviert, am Samstag stehen nun für die Fußball-Mannschaften des TSV Oberstaufen die letzten Saisonauftritte an.
am 01.06.2018 18:12

Mehr lesen »

Handball-Relegation

HSG Oberstaufen-Lindenberg verpasst Aufstieg
am 13.05.2018 19:55

Mehr lesen »

Handballer verlieren gegen TG Bad Waldsee

Deutliche 29:20-Niederlage im Relegationsspiel
am 11.05.2018 09:19

Mehr lesen »

HSG Handballer gewinnen Relegationsspiel 1

In der mit über 80 Zuschauern gut gefüllten Staufner Sporthalle hatten die Männer im ersten Aufstiegsrelegationsspiel zur Kreisliga A den TSV Bad Saulgau 3 zu Gast.
am 06.05.2018 21:47

Mehr lesen »